zurück zur Übersicht

15.06.2022

Illegaler Waffenhandel über Amazon?

Als Ölfilter getarnte Schalldämpfer im Check


Florian Trapp (DEVA) testet den Ölfilter-Schalldämpfer
 Bis zum 20.02.2020 gab es Schalldämpfer nur auf Voreintrag – und wer bekam den schon?! Erst mit dem 3. WaffRÄndG wurde Jägern die Verwendung für Waffen mit Zentralfeuermunition erlaubt. Im sportlichen Bereich dagegen sind Schalldämpfer nach wie vor tabu. Trotzdem kaufte die „Zeit“ für nur etwas über 30 € bei Amazon zwei „Löschmittelfilter“, die nichts filtert, aber den Schussknall dämpfen. Illegaler Waffenhandel bei Amazon also? 

Um die Funktionsweise zu testen, trafen sich VDB-Geschäftsführer Ingo Meinhard und Zeit-Redakteur Kai Biermann am 11. April in Paderborn mit Florian Trapp bei der Deutschen Versuchs- und Prüfanstalt für Jagd- und Sportwaffen (DEVA). Die Zeit berichtete ausführlich über die Thematik: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-05/amazon-waffenhandel-internet-schalldaempfer-china#comments 

Der als „Löschmittelfilter“ bzw. „Aluminiumkraftstofffalle“ bei Amazon erworbene Gegenstand sieht aus wie ein Schalldämpfer, ist wie ein Schalldämpfer aus hochfestem Aluminium und wird mit bereits vorgefertigtem Gewinde geliefert, um sofort auf eine Waffe geschraubt werden zu können – und filtert nicht wirklich etwas. Dafür dämpft er den Schussknall der .223 Remington um gut 12 dB. Das ist zwar nicht einmal die Hälfte eines handelsüblichen Schalldämpfers, aber dennoch ist die dämpfende Wirkung belegt. 

„Mir macht Sorgen, wer das in Deutschland kauft. Und warum", sagt Ingo Meinhard. Denn Jägern, die legal einen Schalldämpfer erwerben wollen, greifen nicht zum illegalen Löschmittelfilter, der noch dazu den Schussknall nur unzureichend dämpft. Wer so etwas erwirbt, ist sich bewusst, dass er ein illegales Waffenteil erwirbt – das zeigten auch eindeutig die Kundenbewertungen, in denen nach speziellen Kalibern gefragt oder die Wirkungsweise für spezielle Kaliber hervorgehoben wird. 

Nach Recherche der Zeit sind diese Angebote dem Bundeskriminalamt (BKA) nicht unbekannt. Schon 2016 habe „eine "ausländische Polizeibehörde" davor gewarnt, dass solche Gegenstände, "die als Flüssigkeitsabscheider bezeichnet werden", als Schalldämpfer missbraucht werden könnten. Dass diese Schalldämpfer bei Amazon angeboten würden, wisse man "seit Ende des Jahres 2021". Ob die Behörde dazu ermittelt, will sie nicht sagen“, zitiert Kai Biermann in seinem Artikel. 
 
 
Dezibel-Messung ohne Schalldämpfer
Nach dem Praxistest bei der DEVA in Paderborn hat der VDB einen Antrag auf Feststellungsverfahren nach § 2 Abs. 5 i.V.m. § 48 Abs. 3 WaffG beim BKA gestellt. Von dort wurde bereits avisiert, dass eine waffenrechtliche Einstufung gut anderthalb Jahre dauern und ca. 1000 € kosten wird. Einer der beiden illegalen Schalldämpfer wird dem BKA zu Prüfzwecken übersandt, den anderen hat die DEVA offiziell ins Nationale Waffenregister gemeldet und anschließend vernichtet. 

Bis der Feststellungsbescheid vorliegt. bleiben die „Löschmittelfilter“ das, als was sie im Angebot bezeichnet werden – zumindest so lange, wie sie niemand auf eine Waffe schraubt. Der Kauf allein ist also nicht illegal, die Verwendung entgegen der Produktbeschreibung jedoch schon. Der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler wird sich jedoch weiterhin dafür einsetzen, dass diese Produkte nicht auf dem deutschen Markt angeboten werden, sondern dass Schalldämpfer nur legal im geprüften Waffenfachhandel erhältlich sind. 

Ein Gutes haben die Recherche der Zeit und der Tests bei der DEVA bereits – Amazon hat auf den Hinweis hin sämtliche dieser Angebote aus dem Angebot genommen. Auch Kaufland.de, wo die Löschmittelfilter kurzfristig erhältlich waren, hat sie aus dem Sortiment genommen. 

Wenn Sie als VDB-Mitglied ähnliche Produkte kennen, die von Händlern ohne Handelserlaubnis oder ohne NWR-Meldung angeboten werden, übermitteln Sie uns diesbezüglich gerne einen Hinweis an info@vdb-waffen.de. Dies gilt ebenso für Anbieter auf Handelsplattformen, die privat inserieren, aber offensichtlich gewerblich handeln. Wir kümmern uns im eigenen Namen um die Sache, wenn dies erforderlich ist.