zurück zur Übersicht

06.12.2021

Corona-Informationen für den Fachhandel

Hier finden Sie die Verlinkungen zu den einzelnen Corona-Seiten der Bundesländer

Auf der folgenden Seite haben wir Ihnen Links zusammengestellt, unter denen Sie die Corona-Regeln des Bundes und der Bundesländer nachschlagen können. 
Da durch den Richtwert der örtlichen 7-Tages-Inzidenz sogar Abweichungen von Kreis zu Kreis möglich sind, bitten wir Sie, ggf. bei Ihrer Kreisverwaltung nachzufragen, welche Regelungen für Sie gelten. 
 

Beschlüsse von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie 

 

Corona-Arbeitsschutzverordnung 
 

Links zu den einzelnen Bundesländern zwecks Landesverordnungen

Baden-Württemberg

Bayern

  •  2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 08. Dezember 2021
  •  An Silvester und am Neujahrstag sind Ansammlungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen verboten. Soweit rechtlich möglich soll ein Feuerwerksverbot durch die Kommunen auf öffentlichen Plätzen erlassen werden. Der Bund ist aufgefordert, wie im letzten Jahr ein Verkaufsverbot für Pyrotechnik zu erlassen.

Berlin

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient,  Abhol- und Lieferdienste ausgenommen
  • Neue Verordnung für 8.12.2021 angekündigt

Brandenburg

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient. Abhol- und Lieferdienste ausgenommen (seit 24. November 2021)

Bremen

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab Warnstufe 2

Hamburg

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 04. Dezember 2021. Abhol- und Lieferdienste ausgenommen.

Hessen

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 05.12.2021
  • Die Abholung bestellter Waren durch nicht geimpfte oder genesene Personen muss (soweit es nicht um Betriebe der Grundversorgung handelt) außerhalb der Geschäftsräume im Freien stattfinden.

Mecklenburg-Vorpommern

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, aufgrund erreichter Warnstufe. Abhol- oder Lieferdienste ausgenommen. 

Niedersachsen

  • 2G im Einzelhandel durch das OVG Lüneburg am 16.12. vorläufig außer Vollzug gesetzt.
  • Die Landesregierung plant mit einer zeitnahen Überarbeitung der bisherigen Maßnahmen zu reagieren, beispielsweise durch Einführung einer FFP2-Maskenpflicht.

Nordrhein-Westfalen

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 04.12.2021. Die Abholung bestellter Waren ohne Zutritt zu den Verkaufsräumen bleibt zulässig,

Rheinland-Pfalz

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 04. Dezmeber 2021

Saarland

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 06. Dezmeber 2021

Sachsen

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 06. Dezmeber 2021. Abhol- oder Lieferdienste ausgenommen. 

Sachsen-Anhalt

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 06. Dezmeber 2021. Abhol- oder Lieferdienste ausgenommen. 

Schleswig-Holstein

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 04. Dezmeber 2021

Thüringen

  • 2G im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ab 08. Dezember 2021. 
 

Inzidenzzahlen der Landkreise (Covid-19-Dashboard des RKI)

 

Nähere Informationen der kassenärtzlichen Bundesvereinigung zur Corona - Thematik
inkl. möglicher Anlaufstellen für PCR-Tests