zurück zur Übersicht

01.08.2017

ADR: Gefahrgut im Waffenfachhandel

VDB-Seminarreihe bietet zugeschnittene Unterweisung für alle Beteiligte an



Das Thema ADR/Gefahrgut betrifft jedes VDB-Mitgliedsunternehmen, welches z.B. Munition, Abwehrsprays oder z.B. Waffenpflege-Öle (Gefahrgut) im Ladengeschäft verkauft, versendet oder z.B. zur Vernichtung annimmt.
 
Da Verstöße im schlimmsten Falle mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe (in Verbindung mit § 328 Abs. 3 Nr. 2 StGB ) belegt werden können – kann das Thema Gefahrgut existenzbedrohend werden.
 
Der VDB hat eine Gefahrgut-Unterweisung speziell für den Waffenfachhandel und Büchsenmacherbetriebe konzipiert. Somit bekommen Sie Wissen vermittelt, welches auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und Sie im Berufsalltag anwenden können. Dies kann  Sie bei behördlichen Kontrollen vor hohen Bußgeldern schützen.
 
Jede Person, die in Ihrem Unternehmen mit Gefahrgut in Berührung kommt (z.B. Absender, Beförderer, Empfänger [Paketannahme], Verlader, Verpacker, Befüller, Entlader) sollte diese Unterweisung nachweisen können.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der enthaltenen Lernziele. 
 
 
Richtlernziele
Ziel der Unterweisung ist es, den Teilnehmern die Anforderungen des Gefahrgutrechts aller Beteiligten zu vermitteln. Weiterhin sollen die Teilnehmer im Anschluss das Gefahrgutrecht in der Praxis sicher anwenden/umsetzen können.
Groblernziele/Schulungsinhalte
  1. Rechtliche Grundlagen
  2. Beteiligte Personenkreise beim Gefahrguttransport
  3. ADR im Alltag des Waffenfachhandels
  4. Gefahrstoffe und Gefahrgutklassen
Feinlernziele
  1. Basiswissen ADR, Gefahrstoffverordnung, Gefahrgutverordnung
Der Teilnehmer lernt die rechtlichen Grundlagen der betroffenen Rechtsgebiete kennen, die für die Praxis im Waffenfachhandel notwendig sind. Begriffe werden definiert und erklärt. Die Historie des ADR wird eingehend erläutert. Mögliche Verstöße und Bußgelder werden anhand von Beispielen aufgezeigt.
  1. Pflichten, Anforderungen, Ausnahmen der Beteiligten
Der Teilnehmer kennt alle Beteiligten im Themengebiet, sowie deren Pflichten, Anforderungen und bestehende Ausnahmeregeln.
  1. Dokumentationspflichten, Prozesse, Versand: Gefahrgut vs. LQ, Gefahrgutunfälle, Beförderungspapiere, Sicherheitsdatenblätter
​Der Teilnehmer kennt die Dokumentationspflichten der einzelnen Beteiligten und kann Standardprozeduren auf sein Unternehmen anpassen und anwenden. Er kennt den Unterschied zwischen LQ und Gefahrgutversand und weiß Produktverpackungen zu identifizieren. Weiterhin kennt er Verhaltensempfehlungen bei Gefahrgutunfällen. Er kennt sich mit Sicherheitsdatenblättern aus, weiß welche Produkt(gruppen) betroffen sind, woher er die Dokumente bekommt und wie sie zu verwalten sind.
  1. Unterschiedliche Gefahrstoffe und Gefahrgutklassen
Der Teilnehmer kennt den Unterschied der Begrifflichkeiten und alle neun Gefahrgutklassen mit Produktbeispielen. Weiterhin werden Grundzüge der Lagerung von Gefahrgut vermittelt.

Termine:
 27.11.17 Raum Bamberg    22.01.18 Raum Chemnitz  25.01.18 Raum Osnabrück
 28.11.17 Raum München    23.01.18 Raum Kassel  26.01.18 Raum Hamburg
 29.11.17 Raum Mannheim    24.01.18 Raum Bonn  27.01.18 Raum Berlin
 30.11.17 Raum Reutlingen      

Organisatorisches:
  • Die genauen Veranstaltungsorte werden samt Hotelempfehlung nach Seminaranmeldung versandt.
  • Frühbucher & Interessierte können bei Bedarf Hotel/Veranstalung hier bereits einsehen/buchen
  • Das Seminar beginnt um 10.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr.
  • Die Kosten betragen pro Person und Veranstaltung 129,- €  für VDB-Mitglieder bzw. 249,- € für Nichtmitglieder (jeweils zzgl. MwSt). Im Seminarpreis enthalten sind Mittagssnack, Tagungsgetränke, Seminarunterlagen sowie eine Teilnehmerbestätigung.
  • Die Seminarkosten werden auch dann fällig, wenn nicht spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn die Teilnahme (gerne per E-Mail an info@vdb-waffen.de) abgesagt wird.
Zur Anmeldung verwenden Sie bitte beigefügtes PDF-Dokument, welches Sie sich mit dem Button oben rechts [PDF-Datei] von dieser Nachricht herunterladen können. Haben Sie Fragen vorab? Stellen Sie uns diese gerne per E-Mail an info@vdb-waffen.de.